Unser Körper braucht jedweden Tag Vitamine, Mineralstoffe und gute Fette, damit jegliche Stoffwechselprodukte störungsfrei verlaufen vermögen. Zudem ist genug Eiweiß erheblich, damit allesamt Prozesse positiv vonstatten gehen vermögen.

Von besonderer Bedeutung sind Stoffe die in der Natur vorkommen wie bsw. Maca, Spirulina und Moringa. (Erfahren Sie hier mehr über die Wundermittel aus der Natur: www.sanasis.ch/produkte/l-bis-p/maca-forte/129/maca-forte?c=55)

Kohlenhydrate müssten in den Speisen zumindest in kleinen Summen integriert sein. Zumal ein Großteil der Leute dieser Tage nicht nach einer heilsamen Ernährungsweise existieren und die Nahrung weniger Vitamine und Mineralstoffe in sich bergen als noch vor 50 Jahren (Äcker sind zum Teil erschöpft), sind Nahrungsergänzungsmittel mittlerweile wichtiger denn je.

Zum Einen sind in der normalen Ernährungsweise meist viel zu wenig Vitamine und Mineralstoffe, andererseits genauso heilsame Fette involviert. Auf der anderen Seite ist es so, dass der Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen, jedoch genauso an gesunden Fetten in unzähligen Fällen erhöht ist.

Dazu zählen Schwangere, langwierig Gesundheitlich angegriffene, Menschen mit Überempfindlichkeiten und anspruchsvollen Arbeiten aber gleichwohl jeder, welcher häufig in Stressige Situationen kommt. Bereits ein mühsamer Arbeitsplatz sorgt dafür, dass der Körper einen stärkeren Bedarf an Nährstoffen hat.

 

Nahrungsergänzungsmittel – helfen Sie?

Hier ist der Markt an Erzeugnissen sehr bedeutend. Auf einen Nenner gebracht sind Nahrungsergänzungsmittel eine angenehme Möglichkeit, dem eigenen Leib sämtliche relevanten Stoffe zuzuführen.

Insbesondere wer nicht min. 5 Portionen (Vorschlag der DGE) Früchte und Grünzeug verspeist, sollte sich anderweitig mit Vitaminen und Mineralstoffen umsorgen, um keinen Defizit zu durchmachen. Der Markt an Nahrungsergänzungsmitteln ist ausgesprochen gewaltig. Zuletzt sollte versucht werden, welche Präparate fein agieren. Behilflich vermögen an dieser Stelle Apotheken und das Web sein.

Hin und wieder mag ebenso der Hausarzt tipp geben, kennt sich jedoch vielmals kaum mit der Themenstellung aus oder lediglich eingeschränkt sobald es um Kalzium und Vitamin D3 zu einer Vorkehrung von Ostheoporose geht. Nahrungsergänzungsmittel helfen, falls diese gut zusammengesetzt sind, wirklich. Diese unterstützen den Organismus mit Substanzen, die er kaum hat.

Ein Grund dafür sind Diäten, andauernde Leiden oder eine unausgewogene Ernährungsweise. Gleichermaßen Menschen, die besonders marginal essen oder bestimmte Nahrungsmittel abschlagen, brauchen häufig eine Unterstützung mit Hilfe von Nahrungsergänzung.

 

Was sind die gewöhnlichsten Nahrungsergänzungsmittel?

An erster Position stehen hier Kalzium und Magnesium. Kalzium wird oftmals bei Ostheoporose in Kombination mit Vitamin D3 verabreicht.

Gleichwohl zu einer Prävention dessen Am Lebensabend. Magnesium nimmt so gut wie jedweder Sportsmann ein. Magnesium vermeidet Waden- und weitere Muskelverkrampfungen.

Etliche Personen haben einen erhöhten Bedarf an Magnesium. Am günstigsten sind Präparate aus Magnesiumcitrat; diese vermag der Leib am günstigsten verwerten. Vitamine assistieren dem Körpereigenes Abwehrsystem hierbei, auf Touren zu kommen.

Wichtig hierbei ist, fettlösliche Vitamine (A,D,E,K) lediglich in Geringen Mengen zu konsumieren, da eine zu hohe Dosis sich im Fettgewebe absetzt und zu Seiteneffekten vorangehen kann. Vitamin C vermag bedenkenfrei bis zu 1000 mg am Tag zu sich genommen werden. B-Vitamine sorgen für ein gutes Nervenkostüm.

Ebendiese können in beliebiger Quantität zu sich genommen werden. Die fertigen Elaborate aus der Apotheke sind hier bereits genau konzentriert. Zink macht Sinn, falls ein grippaler Infekt im Anmarsch ist oder eine Erkältungswelle im Umlauf ist.

 Für alle, die auf dem Damm sind und sich heilsam ernähren, ist ein Multivitaminpräparat der beste Zusatz, da dieser auf ganzer Ebene unterstützt.